Stressfreiere Arbeitstreffen und Plena: Dafür sorgen nicht nur eine gute Struktur, sondern auch Augen und Ohren dafür, dass alle Menschen sich gleichermaßen einbringen können. Dominantes Redeverhalten à la Non-Stop-Talking, je-lauter-desto-mehr-Recht-habe-ich und verbales
Aufgepluster lässt sich methodisch reduzieren. Wir möchten mit euch über Erfahrungen und Gegenstrategien sprechen. Welche Situationen kennt ihr aus eurer Arbeit, euren Gruppen oder aus dem Alltag? Welche Methoden wendet ihr wann, wie und wo an? Wie lassen sich Räume öffnen und Redeanteile fairer verteilen?
Der methodische Rahmen dieses Workshops ist an das Modell der „Kollegialen Fallberatung“ angelehnt. Ihr solltet also etwas praktische Moderationserfahrung mitbringen, damit wir an konkreten Beispielen arbeiten können.

mit Wendy & Susi
stuhlkreis_revolte – Kollektiv für emanzipatorische Bildungsarbeit und Prozessbegleitung