Vortrag: Feministischer Aktivismus und antifeministische Gewalt im Netz

Revolutionen starten heutzutage im Internet – Thesen werden nicht mehr an Kirchentüren genagelt, sondern in Blogs geschrieben. Aus feministischer und genderpolitischer Sicht wurde dies in Deutschland erstmals 2013 durch den mit dem Grimme Online Award ausgezeichneten Hashtag #aufschrei sichtbar. Zum ersten Mal startete im deutschsprachigen Raum eine politische Debatte in sozialen Netzwerken und fand den Weg in klassische Medien, wo sie sich viele Wochen hielt.

Jasna Strick – Autorin, netzaktive Feministin und #aufschrei-Mitinitiatorin – gibt in ihrem Vortrag Einblick in die deutsche netzfeministische Szene. Gleichzeitig analysiert sie die Strukturen des Antifeminismus im Netz und des konservativen Widererstarkens im Allgemeinen. Sie stellt aktivistische Erfolge der (auch, aber nicht nur) im Netz real existierenden Gewalt gegenüber und versucht, ein kämpferisches Fazit zu ziehen.

10.09.15 – 19Uhr beim POLDO im Peter Weiss Haus