11. Queer Film Fest im Peter-Weiss-Haus

Viereckige Augen und Workshops. Das ganze Programm findet ihr hier: klick mich

04. Oktober 2019 JAZ Film + Konzert

Film: So which band is your boyfriend in?
danach live: Strach (anarcho-feminist punk, bln), Кальк / Kalk (noise, hc-punk, violence/ kiel)
anschlieszend: 80/90er Trash aus der Dose

25. Oktober bis 27. Oktober 2019 Mixed Feminist Action/LazyEdition

workshops – konzerte – küfa – party – yeah – empowerment – coolest cats in town

rrriotly presented by ladyfestRostock gäng

3. Oktober bis 7. Oktober 2018 Mixed Feminist Action

Vorträge – Workshops – Konzerte – Party – Empowerment
feministisch und schön

riotly presented by Ladyfest Rostock

08.06-10.06.2018 LaDIYfest Kiel

Weitere Infos und das Programm findet ihr unter:
http://ladiyfestkiel.blogsport.de/

2. März 2018 Vortrag „RIOT GRRRL & POSTFEMINISMUS“ aufm Wagenplatz und Party: „Identitären“ den Hahn abdrehen im PWH

Vortrag ab 18 Uhr aufm Wagenplatz
„RIOT GRRRL & POSTFEMINISMUS“ und nen Tresen.

„***Anfang der 90er Jahre bildete sich in den USA eine Bewegung unter dem
Namen „Riot Grrrl“. Es gründeten sich Bands, die nur aus
„Frauen/Mädchen“ bestanden,
um kritische Inhalte in die sonst männerdominierte Punk- und
Hardcoreszene zu tragen. Wir wollen uns mit der Geschichte und der
Motivation dieser Bewegung
beschäftigen. Im zweiten Teil des Vortrags wollen wir uns gemeinsam den
Begriff „Postfeminismus“ und seinen vielfältigen Interpretationen
annähern.***

Der Vortrag hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ein Ort für
Austausch und Diskussion.

Es wird Küfa, Feuertonne und Getränke geben.

Kommt vorbei und bringt eure Freund*innen!“

Party „Identitären“ den Hahn abdrehen

identitärehahn

### WANN GEHTS LOS? ###

20:00 Einlass
21 Uhr Beginn

### WAS GEHT AB? ###
Live Acts:
Cheddar Mike
Finna
Haszcara

Auflegerei:
DJ Alphakevin & Olga1
Danny Deule und Pawel Popowitsch
Britney’s Bitches

### WARUM DAS GANZE? ###

Am 02.03.18 wollen wir gemeinsam mit euch eine fette Hip Hop Party – gefolgt von doller Auflegerei – im Peter-Weiss-Haus feiern! Seit einigen Monaten sind „identitäre“ Umtriebe in unserer Stadt zu beobachten. Wir haben uns als Gruppe zusammengefunden, um gegen diese aktiv zu werden.

„Identitäre“? Was ist das denn?
„Identitäre“ sind NeofaschistInnen und altbekannte Neonazis aus Kameradschaften, die seit 2014 auch in Mecklenburg-Vorpommern aktiv sind. Sie organisieren Kundgebungen, Flashmobs und Volkstanzabende. Mit ihren Aktionen befördern sie den Rassismus in Deutschland wollen diejenigen einschüchtern, die sich gegen Nazis engagieren. Trotz der aktuell noch wenigen Aktiven der Gruppe, schafft es die Gruppe durch ihre mediale Inszenierung Gelder und neue Personen für sich zu werben. Nun verlegten sie ihre Bundeszentrale ins Rostocker Bahnhofsviertel. Eng vernetzt mit der AfD versuchen sie gesellschaftlich anschlussfähig zu werden und vor allem junge Menschen anzusprechen. Vor Militanz und offener Gewalt gegen Andersdenkende oder den politischen Feind schrecken sie nicht zurück! Dieser Gruppierung gilt es – besonders in Rostock – entschlossen entgegenzutreten.

Wie du dabei helfen kannst? Komm zu unserer Party – feier mit uns gegen Faschismus und für ein emanzipiertes und weltoffenes Rostock, lass n bisschen Kohle für politische Arbeit gegen „Identitäre“ da und bleib informiert!
„Identitären“ den Hahn abdrehen!

### WER IST RÉSISTANCE? ###
„Résistance – Keine Identitären-Zentrale in Rostock“ ist eine Initiative bestehend aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteur_innen aus der Hansestadt. Ziel der Initiative ist die Aufklärung über die neofaschistische Gruppierung „die Identitären“ und deren im Aufbau befindliche Bundeszentrale in der Graf-Schack-Straße 7 im Rostocker Bahnhofsviertel.

http://resistancehro.org/

Buchlesung mit FaulenzA in HGW

FaulenzA hat auch unser Ladyfest 2015 mit einem Workshop zu Transfrauenfeindlichkeit bereichert. Und da gibt es für viele queerfeministische Gruppen und Räume noch eine Menge zu bedenken. Daher mit wärmster Empfehlung die Buchvorstellung im IKuWO in Greifswald

Support your sisters not your cisters – Buchvorstellung und Konzert mit FaulenzA
offen für alle Gender
20. Januar, 20 Uhr, IKuWo, Goethestr. 1
FaulenzA ist Musikerin, Trans*Aktivistin und Buchautorin aus Berlin.
Sie fetzt die Normalität weg mit fetten tanzbaren Rap-Beatz, oder
nimmt die Gitarre und begleitet ihre Songs selbst. 2016 kam ihr Buch „Support your sisters not your cisters“ im Verlag „Edition
Assemblage“ raus.
FaulenzA präsentiert an diesem Abend ihr Buch begleitet von Trans*female Rap und Gitarrenliedern.

Eintritt: 3 Euro
Gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Organisiert vom Bildungsprojekt Qube