Archiv für August 2015

Minizine fürs Ladyfest

uiuiui… das Bastel- und Vorbereitungfieber hat uns gepackt und herausgekommen ist ein Minizine für unser Ladyfest Rostock.

Es ist nicht mehr gaaanz aktuell. Einiges neues hat sich nämlich schon ergeben und konkretisiert. Das Aktuelleste ist wie immer auf der Programmseite zu finden.

Ihr könnt es euch gern ausdrucken. Damit es am Ende auch wie ein Minizine aussieht, gibt es hier auch gleich noch eine Anleitung zum Falten und Schneiden (in der Alles-auf-einen-Blick-Version und Mini-Zine-Version)

Respect My Fist und erring soda im JAZ

Morgen, 7.8., im Jaz: Respect My Fist und erring soda

Respect My Fist ist ein feministisches Bandkollektiv aus Berlin – und sie sind wütend_überzeugt_radikal_tanzbar! Keifender Punk und blutiger Pop. Brrrüllende Hetero_Liebeskritik und schrammelnder Widerstand gegen Zwei_Geschlechternormen.

Mit dabei haben sie die queerpunx von Erring Soda. Damit erwartet euch ein Abend mit Vierzehn Fäusten für eine ordentliche Schelle Hardcore und Punk.
Im Anschluss werdet ihr nicht aufgekratzt ins Bett geschickt. Die Crew vom Ladyfest Rostock macht sich warm und will euch tanzen sehen.

ab 22 Uhr, Einlass ab 21:30 Uhr

www.ladyfestrostock.blogsport.de
http://www.jaz-rostock.de/

RMF

4.Ladyfest Rostock 9.-13-September

Die Stunde hat Feminismus geschlagen!
Aber immer noch schwimmen wir viel zu oft gegen den Strom der Macker-
Attitüden. If I just had a hammerhai…

Zum Luftholen und Vernetzen findet das Ladyfest Rostock vom 09.-13. September zum vierten Mal statt!

plakat

Nach dem Auftakt, einem Filmabend im Café Median, und dem Politischen Donnerstag im Peter-Weiß-Haus ziehen wir weiter ins JAZ. Drei Tage lang wird hier unsere Homebase und feministischer Freiraum zum Ausprobieren und Selbermachen sein. Denn auch in diesem Jahr steht das Ladyfest im Zeichen des D.I.Y. Neben Wildholzbau, Radio- und Druckwerkstatt sowie Texten und Sprayen, könnt ihr euch im Burlesque-Workshop oder im Ladyfest-Kalender ganz nach eigenem Belieben und Wohlgefühl in Szene setzen. In Lesungen, Vorträgen und Workshops zu feministischem Aktivismus im Netz, Gendervielfalt, Transmisogynie und Awareness in der eigenen Community möchten wir außerdem mit euch in den Informations- und Erfahrungsaustausch gehen.
An Bord haben wir tolle Künstler*innen und Live-Acts, die euch gleich an mehreren Tagen mit Tanz und Kultur aufwarten und gemeinsam mit euch kreatives Potenzial ausloten. Für leckere Küfa, bei der auch fleißig mitgeholfen werden kann, und entspannte Atmosphäre wird gesorgt.
In diesem Aktionsraum sind cis-Männer willkommen und können an einigen Programmpunkten teilhaben. Dabei soll aber nicht vergessen werden, dass es sich um einen Raum für Frauen, Lesben, Trans- und Interpersonen (FLTI*) handelt, der eine gewisse Wertschätzung verdient.